GoogleEarth ist eine wunderbare Spielerei, kann man mit der Software doch die Erde virtuell ausführlich erkunden. Die mehr oder weniger gut aufgelösten Satellitenfotos ermöglichen es dem User bis zu seinem Wohnhaus heranzuzoomen. Entdeckt wird dabei häufig auch relativ Belangloses, wie seltsame Wolkenformen, Flugzeuge oder auffällige Gesteinsformationen. Eine rege Community erstattet regelmäßig Bericht über ihre Entdeckungen.

Eine recht Witzige verkündete Rich vor kurzem in seinem Blog. Aus „sicherer Quelle“ will er erfahren haben, dass Apple für den 30. Geburtstag der Firma einiges in Vorbereitung haben. Unter anderem eine Werbung die vom Weltraum aus sichtbar sein soll. Apple ist ja bekannt für außergewöhnliche Produkte und vor allem für außergewöhnliche Werbung, um diese Produkte zu präsentieren. Also startete Rich GoogleEarth, suchte und wurde fündig. In der südwestlichen Ecke Australiens entdeckte er ein Gebilde das tatsächlich einem IPod ähnlich sieht.

Bei dem Grundstück soll es sich, so Rich weiter, um eine verlassene Mine handeln, die Steve Jobs, vor ein paar Jahren beim Pokern von Kerry Packer gewonnen hat und seitdem zu einem IPod umbaut. Knapp 900000 Quadratmeter, so groß wie 80 Fußballfelder soll er sein, ob das reicht um vom Weltraum aus gesehen zu werden?

Spielverderber meinen, dass es sich dabei nur um ein Wasserbecken für die Mine handelt, die eine Hälfte ist voll Wasser, die andere ausgetrocknet. Im Hinblick auf das Datum des Geburtstages von Apple, dem 1. April, fällt es allerdings wirklich etwas schwer die ganze Geschichte zu glauben.

Egal ob Aprilscherz oder nicht, am 1. April wird Steve Jobs sicherlich irgendetwas Tolles aus dem Apple-Hut zaubern, um den Geburtstag auch würdevoll zu begehen. Für alle die sich ein bisschen auf den Geburtstag einstimmen wollen hat Antoine in seinem Blog ein kleines Best-Of-Video von Applewerbespots der vergangenen 30 Jahre veröffentlicht.

Share it:
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • MySpace
  • Netvibes
  • Wikio